iA


Kinderhaus Oerlikon

Umnutzung und Instandsetzung. Magdalenenstrasse 37, 8050 Zürich.

  • 2014 – 2016
    Bauherrschaft: Stadt Zürich
    Planerwahlverfahren, 1. Rang

    • Kinderhaus Oerlikon: Ruheraum Nebentrakt (EG)
  • Galerie

    • Kinderhaus Oerlikon: neues Treppenhaus
    • Kinderhaus Oerlikon: Gruppenraum Nebentrakt (EG)
    • Kinderhaus Oerlikon: Aufenthaltsraum Hort (OG)
    • Kinderhaus Oerlikon: Balkonschicht
    • Kinderhaus Oerlikon: Hortküche (OG)
    • Kinderhaus Oerlikon: Zahnreinigung Hort (OG)
    • Kinderhaus Oerlikon: Erschliessungszone Krippe (EG)
    • Kinderhaus Oerlikon: Aufenthaltsraum ECAP (DG)
  • Aufgabe

    • Das ehemalige Kinderheim Oerlikon soll neu drei unterschiedliche Nutzungen aufnehmen: Kinderkrippe Bethanien (EG), Hort Schule Apfelbaum (OG), Sprachkurse für Mütter (Stiftung ECAP, DG).
    • Nebst der betrieblichen Anpassung soll die Liegenschaft einer kostenoptimierten Instandsetzung unter Berücksichtigung ihrer architektonischen Qualitäten unterzogen werden.
  • Projektbeschrieb

    • Mit dem Einbau einer neuen Vertikalerschliessung und eines neuen Eingangs auf der Südseite des Gebäudes können die Verkehrswege für die vorgesehenen drei unterschiedlichen Nutzer sinnvoll entflechtet werden. Zudem bietet diese Lösung Flexibilität für allfällige spätere Nutzungsänderungen.
    • Die vielfältigen zeitgenössischen Details im Innern (Wandschränke, Geländer, Kunst am Bau) wurden sorgfältig instand gesetzt oder für neue Aufgaben uminterpretiert. Die schön gestalteten Holzfenster mit Doppelverglasung wurden mit einer zusätzlichen Isolierverglasung aufgerüstet, um den heutigen energetischen Vorschriften zu entsprechen.
  • Fachplaner

    • Felix Schlegel, Winterthur (Statik)
      TEWE AG, Zürich (Haustechnik)
      Pfister + Gloor Engineering, Baden-Dättwil (Elektroplaner)
      Bauphysik Meier AG
      Rosenmayr Landschaftsarchitektur GmbH